Zeitplan

Mit dem Baubeschluss durch die Gesellschafter der Gemeinschaftskraftwerk Inn GmbH begannen im Sommer 2014 die Bauarbeiten an den drei Baustellen in Ovella, Maria Stein und Prutz im vollen Umfang. Einige Monate zuvor hatten bereits die bauvorbereitenden Maßnahmen, wie etwa Felssicherungs-, Rodungs- oder Baustelleneinrichtungsarbeiten für das Gemeinschaftskraftwerk Inn begonnen.

Aus derzeitiger Sicht wird Ende 2019 mit dem Aufstau in Ovella und danach mit den Vorbereitungen zur Inbetriebnahme begonnen.  Dazu zählen zahlreiche Tests und Abnahmeprüfungen. Ab dem Zeitpunkt der finalen Inbetriebnahme speist das Gemeinschaftskraftwerk Inn sauberen Strom aus heimischer Wasserkraft über das Umspannwerk des Kraftwerks Kaunertal in das öffentliche Netz ein.