GKI_KH_neu

 

Krafthaus

Das Krafthaus Prutz/Ried bildet das Herzstück des Gemeinschaftskraftwerk Inn. Dort wird mit Hilfe von zwei Francis-Turbinen und zwei Generatoren, mit einer Gesamtleistung von 89 Megawatt, Energie aus der heimischen Ressource Wasserkraft erzeugt. Über ein erdverlegtes Kabel werden ab 2020 jährlich über 400 GWh Strom zum benachbarten Umspannwerk des Kraftwerks Kaunertal geleitet und von dort in das öffentliche Netz eingespeist. Das Wasser fließt über einen unterirdischen Kanal zurück in den Inn.

0 MW
Leistung
0 GWh
Jahreserzeugung (ca.)
0,7 m
Fallhöhe brutto
S9_Bild oben

Stromerzeugung unter Tage

Das Krafthaus ragt rund 4,5 m über das naturnah gestaltete Gelände und ist so- mit von außen kaum sichtbar. Die beiden Turbinen und Generatoren zählen zu den wichtigsten technischen Einrichtungen und sind unterirdisch im rund 18 m tiefen Krafthausschacht eingebaut. Durch diese Bauweise entstehen zwei wesentliche Vorteile: ein leiser Betrieb sowie ein minimaler Eingriff in das Landschaftsbild.

Ein interessantes Detail des Krafthauses ist der fix in die Maschinenhalle integrierte Kran mit einer Spannweite von rund 20 m. Mit dessen Hilfe werden die Turbinen und Generatoren eingebracht und für Wartungsarbeiten wieder aus ihren Ver- ankerungen gehoben.