Nauderer Jungbauernschaft/Landjugend verbinden Tradition mit Moderne und „rocken“ beim Almabtrieb mit

Nauders, 18. September 2017: Unter der tatkräftigen Mitarbeit der Jungbauernschaft/ Landjugend fand am vergangenen Wochenende der alljährliche traditionelle Almabtrieb in Nauders statt. Startschuss gab am Freitag die Premiere von „Rock am Schloss“, bei der über 500 begeisterte Besucher für Partystimmung sorgten. Am Sonntag folgten die großen Feierlichkeiten zur Ankunft des Almviehs, die von einem Bauernmarkt und musikalischer Unterhaltung begleitet wurden. Durch die GKI-Unterstützung ist es der Jungbauernschaft/Landjugend Nauders möglich, diese Projekte umzusetzen und einen wesentlichen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in der Region zu leisten.

Tradition trifft auf Moderne

„Als Jungbauernschaft/Landjugend Nauders ist es uns wichtig, mit unseren 25 engagierten Mitgliedern Tradition zu leben und sie zu erhalten“, sagt Johannes Wolf, Obmann der Jungbauernschaft/Landjugend Nauders und ergänzt: „Das Almabtriebswochenende mit der Premiere der Konzertveranstaltung „Rock am Schloss“ war für uns eine großartige Möglichkeit, Jung und Alt zusammenzubringen und so das soziale Zusammenleben zu stärken. Ein herzlicher Dank gilt dem GKI, das uns durch seine Unterstützung in unserer Aufgabe bestärkt und tolle Projekte für die Jugend am Land ermöglicht.“

Traditionelles Almabtriebsfest mit vielen Highlights

Das 30. traditionelle Almabtriebsfest punktete bei den über tausend Besuchern mit seinem vielfältigen Programm. Am Bauernmarkt verkauften die Nauderer Bäuerinnen und Bauern ihre hofeigenen Köstlichkeiten und die Musikkapelle Nauders bereitete einen besonderen Höhepunkt mit seinem Standkonzert am Kirchplatz. Im Anschluss sorgte das Duo „Echt Tirol“ und die Tanzeinlage der Kindertrachtengruppe Stillebacher Nauders für gute Unterhaltung. Zur Mittagszeit trafen schließlich unter begeistertem Staunen der Zuschauer die circa 250 Almkühe mit ihren Hirten in Nauders ein.